Wirtschaftschemie

Was macht unser Studium einzigartig?

Von der ersten Woche an verbindet unser Studium Module in Wirtschaft mit Vorlesungen und Laborpraktika in allen Bereichen der Chemie. In den Prüfungen gelten für uns die gleichen Bedingungen wie für die jeweiligen Studierenden im Hauptfach. Wir sind also mit der Herangehensweise von Wirtschaftlern und der Denkweise von Chemikern vertraut.

Nach dem Grundstudium können wir einen Teil des Fächerplans nach unseren Interessen ausrichten – sowohl was den Anteil an Chemie- und Wirtschaftsmodulen anbelangt, als auch was Spezialisierungen innerhalb der Disziplinen betrifft. Unsere Masterarbeiten schreiben wir bevorzugt in Zusammenarbeit mit Unternehmen.

1

 

Welches Wissen bringen wird uns vermittelt?

Unser Studium vermittelt die Grundlagen in Betriebs- und Volkswirtschaft, in anorganischer, organischer und physikalischer Chemie, sowie in Biochemie. Beispiele für Spezialisierungen in Wirtschaft sind unter anderem Marketing, Unternehmensbewertung wie auch Corporate Finance, und in der Chemie metallorganische Katalyse oder Medizinische und Biologische Chemie. Dank diesem breiten Angebot sind Wirtschafschemiker in einem breiten Spektrum einsatzfähig.

wichem_webStudienaufbau Wirtschaftschemie (Vollständige Übersicht)

Welche Fähigkeiten können wir in der Industrie einsetzen?

Im Vergleich zu Absolventen von anderen Fachrichtungen haben wir stets ein Auge für das Produkt und das Unternehmen als Ganzes. Einerseits fasziniert uns die wissenschaftlichen Hintergründe eines Produktes oder einer Innovation zu verstehen, und andererseits ziehen wir auch die Bedürfnisse der Kunden und die Kosten dieser Produkte in unsere Überlegungen mit ein. Dadurch können wir eine Vermittlerrolle zwischen verschiedenen Abteilungen einnehmen weil wir imstande sind Problemanalyse- und Lösungsstrategien aus den Naturwissenschaften wie auch den Betriebswirtschaften anzuwenden.

3